Groupe E Connect baut ein neues Firmengebäude

Diese Woche beginnen die Bauarbeiten für das neue Gebäude von Groupe E Connect in Matran. Es entsteht auf einer Parzelle, die an den heutigen Geschäftssitz angrenzt, und wird 80 Mitarbeitenden Platz bieten. Die Inbetriebnahme soll im ersten Halbjahr 2019 erfolgen.


Groupe E Connect hat mit dem Bau eines neuen Gebäudes begonnen, in dem mittelfristig rund 80 Mitarbeitende tätig sein werden, vor allem Techniker Planer. Das Projekt, für das rund sechs Millionen Franken veranschlagt sind, soll im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen sein.


Das Gebäude wird nördlich vom Geschäftssitz des Unternehmens an der Rue du Madelain in Matran stehen. Es wird über eine Fläche von 2152 m2 auf drei Geschossen verfügen. Damit vergrössert Groupe E Connect seine Bürofläche um 60%.


Der Neubau wird den Minergie-Standard noch übertreffen. Auf dem Dach werden Fotovoltaikpanels abgebracht. Eine reversible Wärmepumpe heizt das Gebäude im Winter und sorgt im Sommer für angenehme Kühle.


Der Bau entspricht den Bedürfnissen im Zusammenhang mit der Entwicklung des Unternehmens. Groupe E Connect, die im Bereich der elektrischen Infrastrukturen und Elektroinstallationen spezialisiert ist, befindet sich in einer starken Wachstumsphase. Ihre Belegschaft hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt. Heute arbeiten mehr als 700 Mitarbeitende, darunter 140 Lernende, in den 12 Niederlassungen in der Westschweiz.


Ein Computerbild zum Herunterladen finden Sie unter den folgenden Links:
Web

HD

Copyright: Architekturbüro Charrière-Partenaires SA