Groupe E unterstützt Eigenverbrauchsgemeinschaften

Seit dem 1. Januar 2018 können die Bewohnerinnen und Bewohner eines Hauses oder benachbarter Häuser eine Eigenverbrauchsgemeinschaft gründen und die von ihnen produzierte Sonnenenergie selbst nutzen. Um den Eigenverbrauchsgemeinschaften das Leben zu erleichtern und ihre Entwicklung zu fördern, führt Groupe E Smart Solar ein. Es handelt sich um neue modulare Dienstleistungen zur Abdeckung von Bedürfnissen, die in Zukunft noch wachsen werden.

 

Die Gründung und die Verwaltung einer Eigenverbrauchsgemeinschaft sind oft komplex, beispielsweise im Hinblick auf die Administration und das Infrastrukturmanagement. Um die Gründung solcher Gemeinschaften zu erleichtern, hat Groupe E einfache, modulare und finanziell attraktive Lösungen entwickelt.

 

Unter dem Namen Smart Solar richten sich diese Dienstleistungen an Immobilienverwaltungen sowie an Haus- und Stockwerkeigentümer. Groupe E übernimmt für sie das oft komplexe Messen der Energieflüsse und bietet einen Abrechnungs- und Inkassoservice sowie einen Kundendienst an. Groupe E gewährleistet auch die Stromversorgung, wenn der Verbrauch der Gemeinschaft ihre Eigenproduktion übersteigt. Sie kann ausserdem die Wartung der Anlagen und die Optimierung der Gebäudetechnik sicherstellen.

 

Mit der Förderung von Eigenverbrauchsgemeinschaften unterstützt Groupe E die dezentrale Stromproduktion. Die Dienstleistungen sind für die Eigentümerinnen und Eigentümer wirtschaftlich interessant, da sie die oft komplexe Verwaltung dieser Gemeinschaften abgeben und gleichzeitig die Rentabilität der Fotovoltaikanlagen verbessern können. Die Gründung von Eigenverbrauchs-gemeinschaften kommt auch den Bewohnerinnen und Bewohnern der Liegenschaften zugute, ungeachtet, ob sie zur Miete wohnen oder ihren Wohnraum selbst besitzen: Wenn sie die auf dem Dach erzeugte Elektrizität verbrauchen, wird ihre Stromrechnung tiefer. So trägt Groupe E zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 mit, die im Mai 2017 vom Volk gutgeheissen wurde. 

 

Groupe E begleitet schon jetzt Eigenverbrauchsgemeinschaften wie beispielsweise die Coopérative d’Habitation de Champ des Fontaines, deren 285 Wohnungen sich auf 21 Gemeinschaften im Kanton Freiburg verteilen. Diese Genossenschaft hat den Bau der Fotovoltaikanlagen sowie die Abrechnung und Fakturierung des Stromverbrauchs für die Mieter und Gesellschafter Groupe E anvertraut und gilt damit als Vorreiter für die konkrete Umsetzung von innovativen Lösungen, deren Nachfrage im Markt bedeutend zunehmen wird.

 

Weitere Informationen zu den angebotenen Dienstleistungen unter: www.groupe-e.ch/de/smartsolar