Groupe E eröffnet einen innovativen Raum für den Wohnungsbau

Das erste „Espace Groupe E“ öffnet heute in Matran seine Türen. Auf 200 m2 finden Wohnungsbesitzer, Unternehmer und Architekten Experten, die sie zu Energielösungen rund ums Wohnen beraten. Groupe E will damit Kunden bei ihren Projekten besser unterstützen, den intelligenten Energieverbrauch fördern und so zur Energiewende beitragen.

Das erste von drei Kompetenzzentren „Espace Groupe E“, das sich sowohl an Wohnungsbesitzer als auch an Immobilienprofis wie Immobilienverwaltungen, Bau- und Renovierungsunternehmen und Architekten richtet, hat gerade seine Türen geöffnet. Auf einer Fläche von 200 m2 bietet das Kompetenzzentrum in Matran intelligente, nachhaltige und umfassende Energielösungen für das Wohnen, die es ermöglichen, den Verbrauch von technischen Anlagen zu optimieren und so zum Umweltschutz beizutragen.

Die Energieexperten der Gruppe stehen den Besuchern beratend zur Seite und präsentieren die Produkte in den beiden Haupträumen. Der Erste ist dem Komfort im Wohnraum gewidmet, wie Lichtsteuerung, Sicherheit im Haus und Multimedia. Der zweite, technischere Raum widmet sich der Energieoptimierung und Mobilität. Besucher entdecken dort Lösungen rund um das Thema Energieeffizienz im Wohnraum, darunter Beratungen zu Energiefragen, Solarstrom, Energiespeicherung, Heizung und Elektromobilität.

Vor dem Hintergrund der Energiewende

Groupe E bietet auch Dienstleistungen im Bereich „smart“ an, also sogenannte intelligente Lösungen, die Anlagen so verbinden, dass sie miteinander kommunizieren und den Energieverbrauch optimieren. An interaktiven Bildschirmen können Kundenprojekte simuliert, der künftige Stromverbrauch oder die CO2-Bilanz angezeigt und auch Kostenschätzungen für Einzelprojekte erstellt werden.

Mit diesem neuen Angebot möchte Groupe E die Energiewende aktiv unterstützen. „Der Kunde ist jetzt sensibel für die Umwelt; wir wollen, dass er auch in der Lage ist, ein Akteur des Wandels zu werden und zu diesem historischen Wendepunkt beitragen kann, den wir heute erleben“, sagt Jacques Mauron, Generaldirektor von Groupe E.

Eine konkrete Antwort auf Kundenerwartungen

Um dieses innovative Konzept zu entwickeln, das in der Westschweiz einzigartig ist, stützte sich Groupe E auf die im vergangenen Jahr durchgeführten Umfragen und Gespräche mit Kunden. Diese hoben die Notwendigkeit globaler Lösungen hervor, eines einzigen Ansprechpartners und einer persönlichen Beratung, damit sie angesichts der Komplexität der Energieprodukte die richtige Wahl treffen können. Um nah am Kunden zu sein, wird nächste Woche auch ein Kompetenzzentrum „Espace Groupe E“ in Boudry und im Dezember ein weiteres in Châtel-St-Denis eröffnet.

Für diese neuen Kontaktstellen wird auch eine neue Microwebsite erstellt, auf der Interessenten einen Termin vereinbaren können. Groupe E setzt sowohl auf eine persönliche Beziehung als auch ein digitales Erlebnis.

 

https://espace.groupe-e.ch