Sicherheitskonzept

Sicherheitskonzept

Die Betreiber von Starkstromanlagen sind verpflichtet, ein Konzept zur elektrischen Sicherheit zu erstellen und seine Einhaltung zu gewährleisten. Groupe E begleitet Sie in diesem Prozess, vom Audit bis zur Überreichung des entsprechend ausgearbeiteten Konzepts. Wir übernehmen auch die Schulung und das Coaching Ihrer Mitarbeiter und unterstützen Sie schliesslich bei der Umsetzung Ihres Konzepts.

  • Bedeutung

    Ein sicherer, unfallfreier Betrieb

    Gemäss dem Gesetz über Elektroanlagen ist der Betreiber verantwortlich für Schäden, die bei einem durch den Betrieb einer Elektroanlage verursachten Unfall entstanden sind. Die Verordnung über elektrische Starkstromanlagen verpflichtet die Betreiber, dafür zu sorgen, dass Personen, welche über die Gefahren nicht unterrichtet sind, sich weder den unter Spannung stehenden Teilen der Anlage noch den daran angeschlossenen elektrischen Einrichtungen nähern können. Ein Sicherheitskonzept ist notwendig, um Unfälle zu verhindern und den sicheren Betrieb der Starkstromanlagen zu gewährleisten.

  • Inhalt des Konzepts

    Ein nützliches, weil benutztes Dokument

    Das Sicherheitskonzept als Arbeitsinstrument muss ständig aktualisiert und von den Mitarbeitern benutzt werden, damit es in der Praxis wirksam ist. Anhand dieses Dokuments muss der Betreiber belegen können, dass er alles unternimmt, um Unfälle zu verhindern. Es ist deshalb sehr wichtig, dass es vollständig und funktionell ist. Das Sicherheitskonzept enthält insbesondere Informationen über die entsprechenden Anlagen, die Personen mit Zugangsbefugnis und ihre Kompetenzen, die Schulung der Mitarbeiter sowie die Organisation bei einem Notfall.

    Konsultieren Sie die Information des ESTI bezüglich des elektrischen Sicherheitskonzepts
    Bulletin ESTI - Sicherheitskonzept

  • Kontakt
    Was möchten Sie uns mitteilen?
    Wie können wir Sie erreichen?
    • *obligatorisches Feld
    • **eine der zwei Angaben ist erforderlich
    Anrede

Ein sicherer, unfallfreier Betrieb

Gemäss dem Gesetz über Elektroanlagen ist der Betreiber verantwortlich für Schäden, die bei einem durch den Betrieb einer Elektroanlage verursachten Unfall entstanden sind. Die Verordnung über elektrische Starkstromanlagen verpflichtet die Betreiber, dafür zu sorgen, dass Personen, welche über die Gefahren nicht unterrichtet sind, sich weder den unter Spannung stehenden Teilen der Anlage noch den daran angeschlossenen elektrischen Einrichtungen nähern können. Ein Sicherheitskonzept ist notwendig, um Unfälle zu verhindern und den sicheren Betrieb der Starkstromanlagen zu gewährleisten.

Ein nützliches, weil benutztes Dokument

Das Sicherheitskonzept als Arbeitsinstrument muss ständig aktualisiert und von den Mitarbeitern benutzt werden, damit es in der Praxis wirksam ist. Anhand dieses Dokuments muss der Betreiber belegen können, dass er alles unternimmt, um Unfälle zu verhindern. Es ist deshalb sehr wichtig, dass es vollständig und funktionell ist. Das Sicherheitskonzept enthält insbesondere Informationen über die entsprechenden Anlagen, die Personen mit Zugangsbefugnis und ihre Kompetenzen, die Schulung der Mitarbeiter sowie die Organisation bei einem Notfall.

Konsultieren Sie die Information des ESTI bezüglich des elektrischen Sicherheitskonzepts
Bulletin ESTI - Sicherheitskonzept

Was möchten Sie uns mitteilen?
Wie können wir Sie erreichen?
  • *obligatorisches Feld
  • **eine der zwei Angaben ist erforderlich
Anrede