Groupe E verstärkt ihr Engagement für die Elektromobilität

19.05.17

Um den Ausbau des öffentlichen Ladenetzes für Elektrofahrzeuge voranzutreiben, verstärkt Groupe E ihr Engagement im Bereich der Elektromobilität. Dank einer Verstärkung ihrer personellen Ressourcen und Investitionen von CHF 10 Millionen in die Ladeinfrastruktur wird Groupe E bis 2019 mehrere Hundert Stromtankstellen bauen. Diese werden ins MOVE-Netz integriert, einem der wichtigsten öffentlichen Ladenetze der Schweiz. Das MOVE-Netz wird neu von einer eigenen Gesellschaft betrieben.

Groupe E wird bis 2019 CHF 10 Millionen in den Ausbau des Ladenetzes für Elektrofahrzeuge investieren. Mit diesem Betrag wird das Unternehmen mehrere Hundert Stromtankstellen bauen und die personellen Ressourcen für die Entwicklung der Elektromobilität und der entsprechenden Ladeinfrastruktur verstärken.

Die Grand Tour of Switzerland im Elektroauto
Die neuen Ladestationen werden in das MOVE-Netz integriert, welches Groupe E im Jahr 2013 initiiert und seither in Zusammenarbeit mit anderen Energieunternehmen und Firmen aus der Mobilitätsbranche zu einem der wichtigsten öffentlichen Ladenetze der Schweiz ausgebaut hat. Aktuell arbeitet MOVE an der Elektrifizierung der Grand Tour of Switzerland. An zahlreichen Hotels bauen verschiedene MOVE-Partner derzeit Ladestationen, sodass die Liebhaber von Panoramarouten die Fahrt auch im Elektroauto zurücklegen können. Vom 9. bis 17. Juni 2017 wird die WAVE, die grösste E-Mobil-Rallye der Welt, die Grand Tour of Switzerland für Elektrofahrzeuge einweihen.

Flexible Bezahllösungen für In- und Ausland
Darüber hinaus arbeitet Groupe E ständig daran, die Bezahlmöglichkeiten für die Kunden zu verbessern. An den MOVE-Stationen ist heute bereits die Abrechnung über die MOVE-Kundenkarte, Smartphone-App, SMS oder ein Prepaid-System möglich. Dank der Zusammenarbeit mit anderen Plattformen bietet die MOVE-Karte den Fahrern von Elektroautos Zugang zu mehreren Tausend Ladestationen in Europa. Kunden ohne MOVE-Karte können über das System Intercharge Direct mittels eines QR-Codes über ihre Kreditkarte bezahlen. Dasselbe gilt für Fahrer von Elektrofahrzeugen aus dem Ausland, die ihr Auto an einer MOVE-Station in der Schweiz aufladen möchten.

MOVE wird zu einer eigenständigen Firma
Um den Betrieb des MOVE-Netzes sowie die Abrechnung und den Kundendienst weiter auszubauen und sich national als kompetenter unabhängiger Mobilitätsdienstleiter zu positionieren, werden der Betrieb und die Weiterentwicklung des Ladenetzes MOVE in ein eigenes Unternehmen ausgelagert. Groupe E hat dieses soeben gegründet. Gespräche mit weiteren möglichen Aktionären und Partnern laufen, insbesondere mit Energie Wasser Bern. Die neu gegründete Firma wird sämtliche operativen Aufgaben im Zusammenhang mit dem Betrieb des Netzes übernehmen und neue Angebote für die wachsenden Bedürfnisse im Bereich der Elektro- und nachhaltigen Mobilität entwickeln, während für den Bau neuer Ladestationen weiterhin die jeweiligen Partner und Kunden von MOVE zuständig sein werden.